Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Anpassung des Binde- und Stützgewebes an sportliche Belastung

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 31 (1979) 411-416. 1979;

Abstract: Aus dem Wissenschaftsbereich Naturwissenschaften/Sportmedizin (Leiter: Prof. Dr. rned. habil. K. TITTEL) der Deutschen Hochschule für Körperkultur Leipzig (Rektor: Prof. Dr. G. STIEHLER) 1Vortrag auf dem 8. Kongreß der Gesellschaft für Physiotherapie der DDR 20.-22. 3. 1978 in Dresden. Zusammenfassung Die Anpassung des Binde- und Stützgewebes an sportliche Belastung wird am Beispiel des Knochengewebes dargelegt. Dabei wird auf Grund von langjährigen Quer- und Längsschnittuntersuchungen zwischen sogenannten funktionellen Anpassungserscheinungen und vereinzelt vorkommenden Anpassungserscheinungen an der Grenze des Physiologischen und am Anfang des Pathologischen unterschieden. Alle Anpassungserscheinungen am Knochen werden in Skizzen zusammenfassend dargestellt. Abschließend wird auf Möglichkeiten der Physioprophylaxe in Verbindung mit dem Trainingsaufbau hingewiesen. Summary The adaptation of the connective and the supporting tissue to sporting load is explained at the instance of the bone-tissue. Here on the basis of transversal and longitudinal section investigations lasting many years is differed between the so-called functional adaptation appearances and sporadically appearing adaptation appearances at the borderline of the physiologic and at the beginning of the pathologic. All adaptation appearances at the bone are summarizingly represented in sketches. Finally is referred to the possibilities of the physioprophylaxis in connection with the organization of the training. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung