Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Zur krankengymnastischen Behandlung des Parkinsonpatienten

Journal/Book: Krankengymnastik München 28 (1976) 10 / Z. Physiother. Jg. 30 (1978) S. 140. 1976 / 1978;

Abstract: Neurologische Abteilung des Krankenhauses Günzburg (BRD): Zusammenfassung / R. CALLIES (Jena) Es wird auf Grundsätze zur Aufstellung eines krankengymnastischen Übungsprogramms allen zerebralen Bewegungsstörungen hingewiesen. Besonders hervorzuheben ist die Bedeutung der Haltungsmuster (Haltungstonus Stellreaktionen und Gleichgewichtsreaktionen). Die Haltungsmuster eines gesunden Menschen sind ebenso zahlreich und wesentlich wie seine Bewegungsmuster. Die Bewegungen des Parkinsonpatienten sind arm an Rotation; Bewegungsbeginn und Richtungswechsel sind erschwert. Das Ziel der Behandlung eines vorwiegend akinetischen Patienten ist die Nachbahnung verlorener Automatismen. Neben der Akinese gelten Pigor und Tremor als 2 weitere Hauptsymptome des Krankheitsbildes. Die Autorin vertritt entgegen bisherigen Ansicht die Meinung da eine krankengymnastische Behandlung auch bei Tremor erfolgversprechend ist. Hierzu werden ebenfalls Behandlungsrichtlinien gegeben. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung