Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Der Einfluß einer Jodsolekonzentrat-Trinkkur auf das Blutdruckverhalten bei Hypertonikern

Journal/Book: Z. angew. Bäder- u. Klimaheilkd. 22 (1975) 210 / Z. Physiother. Jg. 29 (1977) S. 376. 1975 / 1977;

Abstract: Interne Abteilung des Paracelsus-Instituts Bad Hall/Österreich Zusammenfassung / C. DIETZE (Jena) Bei der Durchführung von Trinkkuren mit Kochsalz- und Jodwässern kommt es bekannterweise zu einer erheblichen Steigerung der oralen Kochsalzzufuhr. Da erwiesen ist daß eine vermehrte Verabreichung von Salzen bei Hypertonikern schädlich ist hielten es die Autoren für wichtig das Verhalten des Blutdruckes bei Hypertoniepatienten unter dem Einfluß einer Trinkkur während eines 3wöchigen Kuraufenthaltes zu untersuchen. Es wurden 800 Hypertoniker die eine Trinkkur durchführten mit 600 hypertonen Patienten denen keine Trinkkur verordnet wurde verglichen. Durch die Jodsolekonzentrat-Trinkkur wurde den Patienten 1 8 g Kochsalz zusätzlich zur täglichen mit der Nahrung aufgenommenen Menge von 11 7 g zugeführt. Bei den Hypertonikern kommt es in den ersten 10 Kuraufenthaltstagen zum Abfall des systolischen Druckes von 9 7 mm Hg und des diastolischen von 4 6 mm Hg. Bei den Hypertoniepatienten ohne Trinkkur war das Ausmaß der Senkung des systolischen Blutdruckes in den ersten 10 Tagen größer (11 0 mm Hg). Im weiteren Kurverlauf kommt es nur zu minimalen Blutdruckveränderungen. Es wird die Hemmung der blutdrucksteigernden Wirkung des Kochsalzes durch den Jodgehalt der Sole diskutiert. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung