Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Acupuncture and Neurophysiology

Journal/Book: Bull. N. Y.Acad. Med. 51 (1975) 903-913 / Z. Physiother. Jg. 29 (1977) S. 372-373. 1975 / 1977;

Abstract: Zusammenfassung / H. EDEL (Dresden) Die Akupunkturprozedur des Einstichs einer Nadel setzt ein Trauma das Rezeptoren verschiedener Endorgane der Haut und Unterhaut erregt (Merkel- Ruffini- Meißner- Golgi- Manzoni- Pacini-Körperchen Golgi-Sehnenorgane usw.). Bei Reizung eines Akupunkturpunktes (Lunge 10) am Abducens pollicis brevis wurden vom Mediannerven mit Wolfram-Mikroelektroden nach einem Intervall von mehreren Minuten Entladungen abgeleitet mit einer Frequenz von 15-20 Hz wahrscheinlich von der Endplatten-Region als Miniatur Endplatten-Potentiale aber auch solche mit einer Frequenz von 800-1000 Hz wie sie für myelinisierte (Typ I und II) sensible Nervenfasern mit sehr raschen Refraktärzeiten niedriger Reizschwelle typisch sind die auch nach Reizende noch lange Entladungen (Impulse) zeigen. Nach der Gate-control-Theorie von MELZACK u. WALL 1965 sind Impulse dieser rasch leitenden afferenten sensorischen Fasern in der Lage Impulse in nicht myelinisierten langsam leitenden Schmerzfasern (C-Fasern A-Delta-Fasern) präsynaptisch zu hemmen (Substantia gelatinosa Polandi) bevor sie zentral weitergeleitet werden. Das wäre eine neurophysiologische Erklärung der schmerzlindernden bzw. anaesthesierenden Wirkung der Akupunktur. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung