Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Abstract: Aus dem Institut für Medizinische Balneologie und Klimatologie der Universität München Direktor: Prof. Dr. med. J. Lissner Inaugural - Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde in der gesamten Medizin verfaßt und einer Hohen Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München vorgelegt von Johann Haslbeck aus Freising 1970 Zusammenfassung 1. Im Frühjahr und Sommer 1966 wurden 103 Patienten des "Kurheims für Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege" der LVA Unterfranken in Bad Brückenau im Verlauf einer vierwöchigen Trink- und Badekur Untersuchungen des subjektiven Befindens mit Hilfe von Befragungen und tägliche Messungen der elektrischen Hautwiderstände der Sublingualtemperaturen und dermographischen Reaktionen durchgeführt. Durch einen zweiten Untersucher erfolgten tägliche Messungen des Blutdrucken der Puls- und Atemfrequenz sowie die Bestimmung des Puls- Atem- Quotienten. Die numerische Auswertung der Ergebnisse geschah vorwiegend mit Hilfe eines Computers nach von D i r n a g l aufgestellten Rechenprogrammen. 2. Es zeigt sich für fast alle Meßgrößen im Verlaufe der Kur eine "Harmonisierungstendenz" im Sinne einer fortschreitenden Angleichung an die veränderlichen Tagesmittelwerte aller Patienten. Eine "Normalisierungstendenz" das heißt Abnahme von hohen und Zunahme von niederen Werten im Kurverlauf konnte nur für die Ausgangswerte (als Mittel der ersten drei Tage) bestätigt werden. Bei Vergleichen von Meßwerten die nur zu Beginn und Ende der Kur gewonnen werden mit umfassenderen Kriterien eines Kureffektes wie dem persönlichen Trend der einzelnen Patienten für die ganze Kur oder auch nur dem Vergleich der Bemittelten Werte der ersten drei und letzten drei Kurtage ließen sich "vorgetäuschte Normalisierungseffekte" durch ernstere Methode aufzeigen. 3. Zu Beginn der dritten Kurwoche konnte das Auftreten einer Kurkrise festgestellt werden. Diese ging überwiegend einher mit einer trophotropen Einstellung des Vegetativums. 4. Für die EDM-Messungen und den Temperaturverlauf fand sich ein phasenhafter Verlauf mit zwei Kurreaktionen zu Beginn der zweiten und gegen Ende der dritten Kurwoche angedeutet. 5. Den Feststellungen hinsichtlich eines Kureffektes der bei 88 % der Patienten mit gut oder sehr gut beurteilt wurde kommt nur ein sehr beschränkter Aussagewert zu da die Voraussetzungen für eine Erfolgsbeurteilung nur in geringem Umfange gegeben waren. 6. Im Unterschied zu den männlichen zeigte sich bei den weiblichen Patienten bei einigen Meßgrößen ein unregelmäßigerer Verlauf der Tagesmittelwerte vor allem in der ersten Kurhälfte. Die kurzfristigen Änderungen von einem Tag auf den anderen traten hier stärker hervor während sich bei den Männern über bestimmte Tage ein stabilerer Verlauf abzeichnet. Eine erste Kurreaktion fand sich bei den Frauen bei drei Meßgrößen einige Tage später in der zweiten Kurhälfte zeigte sich dann ein in etwa gleichgerichteter Verlauf bei beiden Geschlechtern. Noch ausgeprägter als beim Vergleich weiblicher und männlicher Patienten zeigte sich für die Patienten über 52 Jahre bei fünf Meßgrößen ein unregelmäßigerer Verlauf der Tagesmittelwerte im Gegensatz zu den Jüngeren. Entgegen unseren Erwartungen fanden sich bei den Älteren für einige Meßgrößen Reaktionen als mögliche Folge der Kurtherapie um einige Tage froher als bei der Vergleichsgruppe. Charakteristische Gipfel- und Tiefpunkte im Kurvenverlauf waren für beide Altersgruppen identisch. 7. Bei Auswertung der Fragebogen nach Lampert ließ sich kein statistischer Unterschied zwischen der Häufigkeit der Merkmale A und B sichern. Somit wurde eine getrennte Auswertung aller Ergebnisse nach den Lampert´schen Reaktionstypen unterlassen. Zum Schluß sei noch bemerkt daß sich unsere Ergebnisse auf ein Kollektiv beziehen. Der Arzt am Kurort aber hat es immer mit dem Individuum zu tun über dessen Reaktionen genauere Aussagen nicht möglich sind. Es ergibt sich die Frage inwieweit die hier gefundenen Ergebnisse für den Verlauf der Kur des einzelnen Patienten von Bedeutung sind. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung