Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2022

UNTERSUCHUNGEN ZUR DEKONTAMINATION RADIOAKTIV VERSEUCHTER HAUTSTELLEN AN DEN HÄNDEN

Abstract: Aus dem Institut für Medizinische Balneologie und Klimatologie der Universität München Direktor: Professor Dr. med. H. v. Braunbehrens Inaugural - Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde in der gesamten Medizin verfaßt und einer Hohen Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München vorgelegt von CHONG YON YU aus Taegu Korea München 1969 ZUSAMMENFASSUNG 1.) Es wurde die Depositionsmenge von Na22 und Ca45 an verschiedenen Hautstellen der Hände (Handfläche Handrücken Zwischenfingerräume und Fingerspitze) nach 10 minütiger Benetzung mit Neutralsalzlösungen der genannten Isotopen gemessen. Es ergab sich ein Mittelwert von 5 µ1/cm2 bei der Na22-Versuchsreihe und 6 0 µl/cm2 bei der Ca45-Versuchsreihe. Die meiste Aktivität wurde nach Na22-Kontamination von der Handfläche und nach Ca45-Kontamination von den Zwischenfingerräumen aufgenommen. Am wenigsten wurde Na22 am Handrücken und Ca45 an der Fingerspitze aufgenommen. 2.) Wir brachten das Dekontaminationsmittel in wässerig-breiiger Form auf die zu dekontaminierende Hautstelle und legten ein kleines feuchtes Mullstückchen von 2 x 2 cm Größe 5 schichtig darüber. Mit Hilfe von Operationshandschuhen wurde eine Abdunstung der Feuchtigkeit verhindert. Nach 1/2 1 1/2 und 5 stündiger Dekontaminationsdauer bestimmten wir nach der Abnahme der Feuchtkammer und Abspülung des Dekontaminationsmittels mit Wasser die Restaktivität auf der Haut. 3.) Von den Dekontaminationsmitteln (Wasser 10 %iges NaCI Aeronil und Ti02) zeigte bei Na22 Ti02 den besten Erfolg. Bei Ca45 war manchmal die Wirkung von Ti02 manchmal diejenige von Aeronil besser jedoch zeigte der Mittelwert daß Ti02 die durchschnittlich bessere Dekontaminationswirkung aufweist. 4.) Bei dem Dekontaminationsversuch mit Na22 läßt sich mit allen Mitteln der Handrücken am besten dekontaminieren und die Fingerspitze am schlechtesten. Die Reihenfolge der Dekontaminierbarkeit lautet: Handrücken Zwischenfingerräume Handfläche Fingerspitze. Bei der Ca45-Versuchsreihe läßt sich die Fingerspitze besser als die Handfläche dekontaminieren. Die Reihenfolge der Dekontaminierbarkeit ist: Fingerspitze Handrücken Zwischenfingerräume Handfläche. 5.) Es wurde die mit der Feuchtkammer und dem Filterpapierblättchen entfernte Aktivität bei der Na22-Versuchsreihe mit dem Bohrlochkristall bei der Ca45-Versuchsreihe mit dem Methandurchflußzählrohr gemessen. Bei der Na22-Versuchsreihe betrug die nach einer Expositionszeit von 10 Minuten insgesamt durch die Feuchtkammer entfernte Aktivität in µl umgerechnet im Mittel 43 90 µl (Max. 52 64; Min. 37 59) bei einer aufgetragenen Aktivitätsmenge von 50 µl. Die nach der Abnahme des Filterpapierblättchens noch in diesem befindliche Aktivität ist in der Rechnung erhalten. Der Fehler der Arbeitsmethode betrug also ca. 10 % da man unterstellen kann daß keine meßbare Aktivität in tiefere Gewebsschichten bzw. ins Körperinnere hinein gelangt sein kann. Bei der Ca45-Versuchsreihe war der Mittelwert 34 49 µl (Max. 44 40; Min. 23 63). Das entspricht einem Fehler von ca. 30 %. 6.) Die Ergebnisse wurden mit Literaturangaben verglichen und hinsichtlich ihrer praktischen Bedeutungen diskutiert. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung