Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
September 2022

Die Langzeittherapie der arteriellen Verschlußkrankheiten Internistisches Grundlagenreferat

Journal/Book: DÄ Nr.41 / 12.10.1968. 1968;

Abstract: Aus den Medizinischen Kliniken und Polikliniken der Universität Gießen (Abteilung: Professor Dr. H. G. Lasch) Dr. med. Fritz Heinrich Zusammenfassung Zur Langzeitbehandlung eines Kranken mit arterieller Verschlußkrankheit sollte ein Therapieplan aufgestellt werden der sich nach Lokalisation und Stadium des Gefäßprozesses und sonstigen Organveränderungen des Einzelfalles richten muß. Die konservativen Beeinflussungsmöglichkeiten bestehen in einer Verbesserung der Kompensation des Arterienverschlusses durch Vermehrung der Kollateraldurchblutung mittels richtig dosierter dynamischer Muskelarbeit vorwiegend intraarteriell anzuwendender Vasodilatantien und physikalisch-therapeutischer Maßnahmen. Eine Dauermedikation von Antikoagulantien zur Prophylaxe neu auftretender Gefäßverschlüsse ist in jedem Falle zu erwägen. Nicht zuletzt kommt es auf die Beeinflussung der Grundkrankheit durch Ausschaltung von Risikofaktoren (Nikotin Diabetes Hypertonie Fettstoffwechselstörung Übergewicht Gicht) an zumal eine direkte Therapie der Arteriosklerose derzeit noch nicht sicher möglich ist. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung