Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2022

Zur Wärmeeinwirkung verschiedener Bäderarten

Journal/Book: Zschr. angew. Bäder-Klimahk. 8 (1961) 5 592-606. 1961;

Abstract: Ans dem Balneologischen Institut bei der Universität München Medizinische und Klimatologische Abteilung (Vorstand: Prof. H. v. Braunbehrens Seit der hervorragenden Darstellung der "Physikalischen Bioklimatologie" durch Konrad Büttner (4) ist die "Lehre von der physischen Wirkung auf den Menschen" gerade in den letzten Jahren durch zahlreiche Untersuchungen und zusammenfassende Darstellungen der Körpertemperaturregelung unter den verschiedenen Umgebungsbedingungen eingehend beleuchtet worden [Aschoff (1) Burton und Edholm (3) Hensel (14) Thauer (16) Wezler (17) Winslow und Herrington (18) u. a.]. Von den thermischen Wirkungen des Wassers wurden dabei praktisch nur die Wasserverluste über Haut und Atmung in ihrer Bedeutung für den Wärmehaushalt des Organismus genauer bearbeitet während der direkte Einfluß verschieden temperierten Wassers in Form von Bädern oder anderen hydro- und balneotherapeutischen Anwendungsformen auf die Wärmebilanz und die Temperaturregelung des Organismus in diesen Übersichten kaum erwähnt sind obgleich die ersten exakten Messungen des Wärmeaustausches zwischen Organismus und Umgebung und die ersten quantitativen Abschätzungen über den menschlichen Wärmehaushalt von Liebermeister (12) 1875 mit Hilfe der sogen. Badekalorimetrie durchgeführt und aufgestellt wurden 1911 durch Lefèvre (11) sowie 1936 durch Burton und Bazett (2) im wesentlichen bestätigt und in verschiedener Hinsicht ergänzt wurden. . . . .


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung